Portal Taunus

Aus Rhein-Main-Wiki - Das Online-Lexikon für Rhein-Main

Wechseln zu: Navigation, Suche

[bearbeiten] www.taunus-lexikon.de

[bearbeiten] Der Taunus

Karte des Taunus’

Der Taunus ist Teil des Rheinischen Schiefergebirges und zählt zu den deutschen Mittelgebirgen. Er liegt größtenteils in Hessen, teilweise in Rheinland-Pfalz. Die höchste Erhebung ist der Große Feldberg.

Im Westen trennt das obere Mittelrheintal den Taunus vom Hunsrück. Im Norden grenzt er an das Lahntal und das Limburger Becken. Im Osten schließt sich die Wetterau an das Schiefergebirge an. Im Süden laufen die Höhenzüge des Taunus im Rheingau und im Main-Taunus-Vorland aus. Der Taunus gliedert sich politisch in folgende Landkreise: Hochtaunuskreis, Landkreis Limburg-Weilburg, Lahn-Dill-Kreis, Wetteraukreis, Main-Taunus-Kreis, Rheingau-Taunus-Kreis und Rhein-Lahn-Kreis. Außerdem gehören Teile der kreisfreien Stadt Wiesbaden zu dem Mittelgebirge.

Wegen seines Waldreichtums ist der Taunus ein beliebtes Ausflugsziel aus dem angrenzenden Rhein-Main-Gebiet. Neben dem weitläufigen Wanderwegenetz locken auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise die Überreste des römischen Limes, die Burgen Eppstein und Kronberg, die Burgruinen Königstein, Freienfels, Hohenstein und Falkenstein, die Schlösser Braunfels und Neuweilnau, der Hessenpark oder die historischen Altstädte von Kronberg, Königstein, Bad Homburg, Idstein, Eppstein oder Weilburg.

[bearbeiten] Artikel aus dem Taunus

Eine Übersicht aller bisherigen Artikel rund um den Taunus finden Sie auf unserer Übersicht Taunus

Die neusten Artikel aus dem Taunus

Zuletzt bearbeitet im Taunus

Die beliebtesten Artikel aus dem Taunus


[bearbeiten] Erhebungen

[bearbeiten] Ausflugsziele


[bearbeiten] Literatur

„Der Taunus. Ein l(i)ebenswertes Mittelgebirge“ von Eugen Ernst, erschienen im Societätsverlag, 2009, 280 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag, 49.90 Euro, ISBN 978797311467

Neue Informationen hinzufügen: Klicken Sie hier!
Link zu dieser Seite setzen: Klicken Sie hier!
Partner von Rhein-Main-Wiki:
  • Frankfurter Neue Presse
  • Rhein-Main.Net
  • Societätsverlag